Tapenade

Rezept selbstgemachte Olivenpaste

Tapenade ist eine Olivenpaste, die aus der provencialischen Küche kommt. Die Würzpaste wird als Brotaufstrich zum Aperitif gereicht. Sie eignet sich aber auch zum Würzen von Gemüse und Salaten oder als Dipsauce. Während die klasssische Tapenade aus Oliven, Kapern und Sardellen besteht, sind hier noch eingelegte Tomaten mit dabei. Gekühlt ist die Tapenade im fest verschlossenen Schraubglas etwa 4 Wochen haltbar.

Zutaten für etwa 350 ml Tapenade

Tapenade-Zutaten
– 250g schwarze Oliven mit Stein
– 60g Kapern (Abtropfgewicht)
– 40g Sardellenfilets (Anchovis) in Salz oder in Öl, das sind etwa 6 Stück
– 5-6 eingelegte Tomaten
– 1 Knoblauchzehe
– 3 Zweige Thymian, 6 EL Olivenöl (extra vergine)
– 1 EL Zitronensaft, Salz und Pfeffer nach Belieben
– Schraubdeckelgläser

Hilfsmittel

– 1 Sieb
– 1 Pürierstab
– 1 hohes Gefäß um die Zutaten darin zu pürieren

Anleitung

1. Zutaten vorbereiten

Die Kapern für die Tapenade
Die Kapern im Sieb abtropfen lassen und anschließend mit einem Küchentuch trocken tupfen.
Die Sardellenfilets  abtropfen lassen.

Achtung: Falls die Sardellen in Salz eingelegt sind, müssen sie vorher noch mit kaltem Wasser gespült werden. Sie versalzen sonst die ganze Tapenade!

 

Zutaten zerkleinern

Die Oliven entsteinen und den Knoblauch fein hacken. Die eingelegten Tomaten in kleine Stücke zerkleinern.

 

 

 

 

Thymian-Blätter
Nun die Thymianblätter von den Stielen abzupfen, dann geht es ans Pürieren.

 

 

 

 

  2. Die Zutaten pürieren

Die Zutaten pürieren
Zum Pürieren  alle Zutaten in das bereitgestellte Gefäß geben und solange mit dem Pürierstab zerkleinern…

 

 

 

 

die frisch pürierte Tapenade
… bis die Tapenademasse schön geschmeidig ist.

Bei Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken. Noch einmal kurz mit dem Pürierstab durchgehen, damit die Gewürze gut verteilt sind.

 

 

  3. Die Tapenade abfüllen

Die Tapenade abfüllen
Die Tapenademasse in Gläser abfüllen. Dabei sollten die Gläser bis zum Anschlag gefüllt werden, damit möglichst wenig Luft im Glas ist.

 

 

 

4. Etiketten anbringen

Jetzt fehlt nur noch das Etikett. Wer möchte, kann sich hier meine Etikettenvorlage downloaden

Artikelbild der fertigen Tapenade

3 Comments

  1. Vielen Dank für das tolle Rezept, schöne Grüße.

  2. Tolles Rezept, aber wie lang ist die Tapenade denn haltbar?

    • Das kommt ganz auf die hygienischen Bedingungen bei der Verarbeitung an, deshalb will ich mit einer Prognose nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Meine Tapenade war mindestens 4 Wochen haltbar.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*