Tangram

Tangram, Abbildung selbstgemachtes Tangram

Ein Tangram ist ein altes chinesisches Legespiel, dessen Ursprung weit vor unserer Zeitrechnung zu finden ist und das hervorragend das räumliche Vorstellungsvermögen schult. Es besteht aus sieben geometrischen Formen, die entstehen, wenn ein Quadrat zerschnitten wird. Mit diesen Formen können unendlich viele Motive gelegt werden, die scherenschnittartig Menschen, Tiere und verschiedenste Objekte abbilden.
Einzige Bedingung ist, dass sich die Teile berühren müssen, aber nicht übereinander liegen dürfen.
Das Tangram habe ich, zusammen mit Abbildungen von ausgewählten Lege-Beispielen, in einer eigens dafür konstruierten dreieckigen Schachtel verschenkt.

Material für das Tangram:

Material für das Tangram

  • Sperrholzplatte, mindestens 15 cm auf 15 cm
  • Beize, Gummihandschuhe, Baumwolltuch
  • Laubsäge
  • Bleistift, Lineal, Schleifpapier
  • Sprühfilm

 

Material für die Tangram-Schachtel: Material für die Tangramschachtel

 

Anleitung für die Herstellung des Tangrams: Einteilung

Auf das Sperrholz mit Lineal und Bleistift ein Quadrat mit einer Seitenlänge von 15 cm leicht einzeichnen. Die Seiten des Quadrats in je 4 gleiche Abschnitte unterteilen, sodass sich ein Gitter aus 16 Quadraten ergibt. Dann die Verbindungslinien wie auf dem abgebildeten Diagramm übertragen.

Das Viereck ist jetzt in 7 Formen (fünf Dreiecke, eine Raute und ein Quadrat) unterteilt.

 

Tangram aussägen
Die Formen mit der Laubsäge aussägen.

 

 

 

 

Die Kanten der ausgsägten Tans abrunden
 
Mit dem Schleifpapier die rauhen Kanten glätten

 

 

 

 
Tans beizen und lackieren Die Teile des Tangrams auf eine Unterlage legen, den Baumwollstoff mit der Beize tränken und das Holz gleichmäßig damit einreiben.

Trocknen lassen und anschließend mit dem Sprühlack versiegeln.

Anleitung für die Erstellung der Tangram-Schachtel:

Die Vorlage für den unteren Teil der Schachtel und die Vorlage für den oberen Teil der Schachtel downloaden und auf dem Fotokarton ausdrucken.

Schachtel basteln   Entlang der geraden Linien schneiden und entlang der gestrichelten Linien falten. Die Dreiecke an den Ecken auf die Innenseiten der benachbarten Seitenränder kleben.

Die Beilage für das Tangram falten

Vorlagen downloaden und ausdrucken

vorlage_tangram-formen_loesungen_72vorlage_tangram-formen_72

 

 

 

Damit die beiden Seiten in die Schachtel passen, werden sie folgendermaßen gefaltet:
Schritt 1
Beide Blätter aufeinander legen und die linke untere Ecke so nach oben falten, dass sie auf dem rechten Rand liegt.

 

 

 

 

 

Schritt 2
Einmal um die Längsachse drehen, dass die Rückseite jetzt die Vorderseite ist

 

 

 

 

 

Schritt 3
Die linke untere Ecke auf die rechte untere Ecke falten

 

 

 

 

Schritt 4
Das Dreieck nach oben…

 

 

 

 

Schritt 5
… und die beiden Flügelchen nach unten über das Dreieck klappen.
Jetzt passt das Papier genau in die Schachtel.

 

 

 

Das fertige Tangram

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu Tangrams gibt es übrigens eine schöne Legende:
ein Mönch gab einem Schüler die Aufgabe, in die Welt zu ziehen und deren Schönheit auf eine einzige Keramiktafel zu malen. Die Tafel zerbrach und der Schüler versuchte verzweifelt, sie wieder zu einem Quadrat zusammen zu legen. Er versuchte es tagelang, dabei entstanden aber nur unendlich viele Muster und Bilder. Schließlich begriff der Schüler, dass es gar nicht nötig war, in die Welt hinaus zu reisen, da sich deren Vielfalt und Schönheit auch in den sieben Teilen der zerbrochenen Tafel wiederfinden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*