Halloween Gespenst

Halloween Gespenst, selbstgemacht Selbstgebasteltes Halloween Gespenst

So leicht und wirkungsvoll kann aus einem Stück Stoff ein vielseitiges Halloween Geschenk werden. Dieses Deko-Element sorgt, an einem Nylonfaden aufgehängt, nicht nur für schaurige Schockmomente, sondern verbreitet mit einem LED-Licht in seinem Bauch auch dauerhaft gruselige Stimmung.

Material

Das benötigte Material
• Dünner Baumwollstoff, ideal: Käsetuch oder Mullwindel (gibt es in Stoffläden oder hier)
• Stoffschere, Schneiderkreide
• schwarzer Filz, Klebstoff
• Draht
• Sprühstärke (gibt es in jedem Drogeriemarkt)
• Eine Karaffe oder Vase
• ein großes Handtuch

 

 

Anleitung

1) Das Gerüst bauen
Das Gerüst für das Gespenst
Den Luftballon zu einem kleinen Ball aufblasen und auf die Vase legen.

Eine Schlinge aus mehrfach gewickelte Draht formen. Die Schlinge in der Mitte um die Vase wickeln und mit den beiden Enden die Arme des Gespensts formen. Dazu den Draht so nach oben biegen, dass die Hände auf Ohrenhöhe sind.

 

2) Die Größe des Tuchs bestimmen
Das Halloween Gespenst lebt von seinem Faltenwurf. Das Tuch sollte ringsum locker auf den Boden fallen und dort wellig aufschlagen, deshalb habe ich einen Kreis als Form gewählt. Der Kreis muss groß genug sein, dass etwa ein Viertel seiner Fläche auf dem Boden liegt, denn darauf steht das Gespenst später.

3) Das Tuch zuschneiden
Zuschneiden
Für den Kreis wird ein Quadrat mit der gewünschten Seitenlänge ausschneiden, und zweimal hintereinander in der Mitte falten. Jetzt ist der zusammengefaltete Stoff vierlagig.
Mit der Schneiderkreide eine abgerundete Ecke einzeichnen und anschließend ausschneiden.

 

4) Das Gespenst formen
Einsprühen
Das Handtuch unter das Gerüst legen und den Stoff vorsichtig so über die Figur drapieren,  dass die Form des Gespensts gut erkennbar wird und der Stoff in schönen Falten auf dem Boden aufschlägt. Auf diesen Falten steht das Gespenst später, sie sollten also möglichst flach auf dem Boden liegen

 

5) Den Stoff mit Sprühstärke behandeln
Den Stoff mit der Sprühstärke behandeln
Mit der Sprühstärke den Stoff besprühen, bis dieser gleichmäßig nass ist. Dann die Figur trocknen lassen (am schnellsten geht das auf der Heizung) und den Vorgang wiederholen. Wenn das Gespenst steif genug ist, dass es ohne das Gerüst seine Form beibehält, ist es fertig

 

6) Die Augen aufkleben
Gespensteraugen anfertigen

Aus dem Filz zwei Kreise für die Augen ausschneiden und auf das Gespenst kleben

 

 

 

 

 

Bild des fertigen Gespensts

Dieses Geschenk ist übrigens wunderbar einfach zu verstauen:
wer nach Halloween keine Gespenster mehr sehen kann, packt das es einfach in die Waschmaschine und archiviert den Stoff bis zum nächsten Halloween :-)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*