Schultüte mit Ponys

Schultüte, selbstgemacht Selbstgenähte Schultüte

Meine jüngste Nichte kommt dieses Jahr in die Schule und ich durfte ihre Schultüte basteln. Auf meine Frage, wie die Schultüte gestaltet sein soll, kam die Antwort „mit Ponys“. Und bunt soll sie sein. Also nähte ich ihr eine Schultüte aus vier verschiedenen Stoffen, auf der sich 2 Ponys aus Filz und eine Turnierschleife mit dem Namen meiner Nichte befinden.

 Material:
Material

• Schultütenrohling
• Packpapier
• Filz (dünner Bastelfilz) in 3 verschiedenen Farben
• 2 einfarbige Baumwollstoffe, 2 gemusterte Baumwollstoffe
• weißes Satinband, Schrägband
• Bommelbänder/Pompomborten in 3 verschiedenen Farben
• Schmetterlinge zum Aufbügeln
• Mustervorlage für die Ponys
• Kordel
• Schere, Stecknadeln, Schneiderkreide, Klebeband, Stift,

 

Anleitung:

Ponys ausschneiden
Ponys

Meine Ponys sind weiß, die Mähne und der Schweif sind pink.

Die Vorlage für diese 3 Teile gibt es hier.

Die schwarzen Linien müssen nachgenäht werden, um den Ponys Konturen zu geben.

 

Die Turnierschleife nähen

Turnierschleife Schritt 1

 

Einen Kreis von etwa 12 cm Durchmesser ausschneiden. Von dem Satinband etwa 20 cm abschneiden, in der Mitte falten und an den Rand des Kreises heften.

 
 
 

Turnierschleife Schritt 2

 

Um die Rosette für die Turnierschleife zu bekommen, wird das Satinband in etwa 1 cm breite Falten gelegt, die mit Stecknadeln fixiert werden. Solange falten, bis der Umfang des Kreises erreicht ist.
Die Buchstaben für den Namen auf der Turnierschleife aus dem gelben Filz ausschneiden.

 
 

Turnierschleife Schritt 3

 

Die Rosette mit der Nähmaschine auf den Stoffkreis heften, dabei  auf die Nährichtung achten, damit sich die Falten nicht umlegen. Jetzt können die Stecknadeln herausgezogen werden.

 

 

Den Mantel für die Schultüte erstellen

Schablone

 

Das Packpapier um den Rohling wickeln, an der Seite zukleben und das überstehende Papier an der oberen Kante abschneiden.

 

 

 

Schablone, aufgeschnitten
Den Rohling herausnehmen, das Papier platt drücken und am Falz von oben bis zur Spitze nach unten aufschneiden.

 

 

 

 

 

Schnittmuster anfertigen
Aus dem Stift und der Schnur einen Zirkel bauen und die Abmessungen für die 3 Stoffteile, die die Hülle für die Schultüte bilden werden, einzeichnen (der 4. Stoff wird später oben drauf gesetzt) und ausschneiden.

 

 

 

 

Stoffteile aus dem Schnittmuster

 

Die 3 Schnittmusterteile auf die Stoffe legen und ausschneiden. Die Nahtzugabe von 1 cm auf jeder Seite nicht vergessen!

 
 
 
 

 

 

Überschlag

 

Als letztes Teil kommt der Stoff für den Überschlag, mit dem die Schultüte zugebunden wird.

Lange Seite: Umfang des Rohlings + 2 cm Nahtzugabe (mein Rohling misst oben 57,5 cm, also ist das Rechteck 59,5 cm lang)

Kurze Seite: etwa 20 cm

Als sauberen Abschluß an einer der langen Seiten das Schrägband festnähen.

 

Der fertige Mantel der Schultüte
Die unteren 3 Stoffteile zusammennähen und den Mantel probeweise um den Rohling legen. Die Länge kann unten an der Spitze noch angepasst werden. Wenn der Mantel passt, den Überschlag annähen.

Auf den Nähten die Borten festnähen, die Turnierschleife aufnähen und die Buchstaben, die Ponys und die Schmetterlinge aufkleben.

selbstgenähte Schultüte

Die fertige Schultüte mit Ponys und Turnierschleife

Den Mantel mit der linken Seite nach außen zusammen nähen, dann vorsichtig umstülpen. Mit einer Stricknadel oder einem Stift vorsichtig die Spitze heraus holen.

 

Den Rohling in den Mantel stecken und die überstehenden Borten abschneiden und die Enden schließen.

Zum Schluß  oben die Kordel zum Verschließen annähen.

 

 

 

 

1 Comments

  1. Das ist eine wirklich tolle Idee. Es ist viel Aufwand, lohnt sich jedoch. Ich selbst habe es zum Geburtstag gemacht und finde es ist wirklich für jedermann gedacht.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*