Aloe Vera

Blühende Aloe Vera Pflanzen Aloe Vera Pflanzen

Aloe Vera (Aloe barbadensis Miller)  ist eine seit über 6000 Jahren bekannte Heilpflanze. Sie ist vor allem durch ihre entzündungshemmende, antibakterielle und feuchtigkeitsspendende Wirkung bekannt.
Sie sieht aus wie eine Agave, gehört aber, genauso wie Zwiebeln und Knoblauch, zu den Liliengewächsen. Ihre fleischigen Blätter sind rosettenförmig übereinander angeordnet.
Woher sie ursprünglich stammt ist nicht ganz sicher. Kultiviert wird sie in allen tropischen und suptropischen Regionen der Welt.

Aus den Blättern werden zwei Produkte gewonnen:

1) das Aloe Vera Gel
Hierbei handelt es sich um das Blattmark, das sich im Blattinnern befindet. Es besteht aus einer durchsichtigen viskosen Masse.

2) der Aloe Vera Saft (Aloe Latex)
Dieser gelbe, bitter schmeckende Saft wird aus den äußeren Blatteilen gewonnen. Er soll aufgrund seines Gehalts an Aloin abführend wirken. Aufgrund seiner zahlreichen Nebenwirkungen ist er jedoch sehr umstritten.

 

Wirkung

– entzündungshemmend
– reizmindernd
– antibakteriell
– feuchtigkeitsspendend

Anwendung äußerlich:

Aufgrund seiner entzündungshemmenden und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften wird Aloe Vera bei folgendenAnwendungsgebieten eingesetzt:

– Sonnenbrand
– Insektenstichen
– Schürfwunden
– Hautirritationen
– Verbrennungen
– Schuppenflechte
– Ekzeme

Anwendung innerlich:

Hier wird der Wüstenlilie alles Mögliche nachgesagt: von einer immunstimulierenden Wirkung über eine Senkung des Blutzucker- und/oder des Cholesterinspiegels. Belegt ist das alles aber noch nicht.

Aloe Vera Gel herstellen

Aloe Vera ein sehr beliebter Inhaltsstoff für Kosmetik aller Art und Produkte mit Aloe Vera werden mittlerweile überall angeboten. Dennoch geht die Qualität dieser Produkte weit auseinander und oft ist der Anteil dieser Pflanze gegenüber den anderen Inhaltstoffen nur sehr gering. Zwar gibt es notfalls auch reines Aloe Vera Gel zu kaufen, doch geht nichts über frisches Gel aus eigener Ernte!

Es lohnt sich deshalb, eine Pflanze im Haus zu haben, von der bei Bedarf etwas von deren Gel geerntet werden kann. Aber Achtung: damit Ihr lange Freude an Eurer Aloe Vera habt, solltet Ihr der Pflanze immer mindestens 12 Blätter lassen!

So wird’s gemacht:

  1. Immer das äußerste Blatt wählen, das das meistens am reifsten ist.
  2. Das Blatt mit einem scharfen Messer direkt an der Anwachsstelle abschneiden. Die Schnittstelle schliesst sich nach 1-2 Tagen wieder.
  3. Das abgeschnittene Blatt mit der Schnittkante nach unten in ein Glas geben. Den gelblichen Alo Vera Saft etwa 30 Minuten gründlich austropfen lassen.
  4. Jetzt wird das Blatt mit dem Messer in der Mitte halbiert. Das Gel kann mit einem Löffel aus den Blatthälften geschabt werden

Konservierung des Aloe Vera Gels

Das frische Gel ist nur sehr begrenzt haltbar und verliert seine gesundheitsfördenden Stoffe schon nach wenigen Stunden. Wenn es länger halten soll, empfiehlt sich die Zugabe der natürlichen Konservierungsstoffe Vitamin C und Vitamin E.

Ich nehme auf 100 ml Aloe Vera Gel folgende Dosierung:

  • 1 g Vitamin C Pulver (Ascorbinsäure)
  • 250 I.E. Vitamin E (entspricht dem Inhalt von einer Vitamin E Kapsel)

Das Gel mit Vitamin C und E kurz in den Mixer geben und kurz durchmixen bis es schaumig ist.

 

Pflege der Aloe Vera Pflanze

Die Aloe Vera ist sehr genügsam und kann problemlos  im heimischen Wohnzimmer gehalten werden. Sie speichert das Wasser in ihren Blättern und sollte nicht zu viel gegossen werden, da sie sonst zu Fäulnis neigt. Gegossen werden sollte nur der Wurzelbereich, nicht die Blätter. Was sie gar nicht mag ist Staunässe.

Eine gleichbleibende Temperatur von etwa 20° – 25° , also Zimmertemperatur ist optimal. Im Winter verträgt die Pflanze auch kühlere Temperaturen, aber über 5° sollten es schon sein.  Je kälter die Umgebungstemperatur, desto weniger Wasser sollte gegeben werden. Dabei sind vier Wochen ohne Wasser für die Wüstenlilie keine Herausforderung.

Aloe Vera Gel wird in folgenden Beiträgen verwendet:

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*